Glutenfrei, Lactosefrei, Rezepte, Sommer, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

BUCHWEIZENBROT mit KÖRNERN

Der Buchweizen ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Mehlsorten wie beispielsweise dem Weizen. Das Mehl lässt sich ideal für selbstgebackenes Brot und Kuchen verwenden. Bekannt ist der Buchweizen auch als Heiden oder türkischer Weizen. Man grübelt daher, dass dieses Getreide ursprünglich aus der Türkei nach Europa gelangt sei. Zu erkennen ist

Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
BUCHWEIZENBROT mit KÖRNERN
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
1Brotlaib
30Minuten
1Brotlaib 30Minuten
1Brotlaib
30Minuten
1Brotlaib 30Minuten
BUCHWEIZENBROT mit KÖRNERN
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
1Brotlaib
30Minuten
1Brotlaib 30Minuten
1Brotlaib
30Minuten
1Brotlaib 30Minuten
ZUTATEN ZUBEREITUNG
550gBuchweizenmehl
1EL Himalaya Salz
1EL Flohsamen!- regt die Verdauung an!
1EL Chia Samen
1EL Kümmel
2EL SojabohnenGeröstet
3-6EL Leinsamendunkle und helle gemischt
3-6EL Kürbiskerne
3-6EL Sonnenblumenkerne
½ Liter SODAErsatz für Hefe
LOS GEHT´s
Vorweg: Das Brot kann auch mit Dinkelmehl gemacht werden ODER ihr vermischt Buchweizenmehl mit Dinkelmehl
Vermengt Buchweizenmehl, Salz, Flohsamen, Kümmel, Leinsamen, Kürbiskerne sowie Sonnenblumenkerne gut miteinander. (Ihr könnt natürlich von den Körnern mehr verwenden- ich mach das immer nach Gefühl- dabei kann nichts schiefgehen- umso mehr Körner desto "gschmackiger" wirds)
Fügt nach und nach Soda hinzu (hierbei ist es wichtig Soda und nicht Mineralwasser zu verwenden) WICHTIG: Alles gut durchkneten bis eine „klebrige“ Masse entsteht. Sollte der Teig zu „flüssig“ sein- fügt noch etwas Mehl hinzu. (Der Teig wird grundsätzlich nicht so "trocken" wie bei einem herkömmlichen Brot das mit Hefe hergestellt wird)
Mit einer Teigkarte wird nun der Teig in der Schüssel zu einer „Kugel“ geformt. Gleich danach kommt die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck. Hier ist es wieder am einfachsten mit der Teigkarte zu arbeiten um den Teig gleichmäßig zu formen. Das Brot sollte dann ca. 2-3 cm hoch sein. Der Brotteig kann nach Belieben mit Sonnenblumen –Kürbiskernen oder Leinsamen dekoriert werden. (ein wenig in den Teig drücken- damit sie nicht gleich nach dem Backen wieder runterfallen) Den Backofen auf 250° vorheizen. Brot für 10 Minuten bei 250° backen und weitere 15 Minuten bei 200°.
EINKAUFEN
Buchweizenmehl: Reformhäuser, Denn’s Biomarkt, Billa (Hafermehl) Flohsamen: Reformhäuser, Denn´s Biomarkt, Apotheken Körner & Samen: Grundsätzlich überall zu kaufen- achtet jedoch auf österreichische Produkte
550gBuchweizenmehl
1EL Himalaya Salz
1EL Flohsamen!- regt die Verdauung an!
1EL Chia Samen
1EL Kümmel
2EL SojabohnenGeröstet
3-6EL Leinsamendunkle und helle gemischt
3-6EL Kürbiskerne
3-6EL Sonnenblumenkerne
½ Liter SODAErsatz für Hefe
LOS GEHT´s
Vorweg: Das Brot kann auch mit Dinkelmehl gemacht werden ODER ihr vermischt Buchweizenmehl mit Dinkelmehl
Vermengt Buchweizenmehl, Salz, Flohsamen, Kümmel, Leinsamen, Kürbiskerne sowie Sonnenblumenkerne gut miteinander. (Ihr könnt natürlich von den Körnern mehr verwenden- ich mach das immer nach Gefühl- dabei kann nichts schiefgehen- umso mehr Körner desto "gschmackiger" wirds)
Fügt nach und nach Soda hinzu (hierbei ist es wichtig Soda und nicht Mineralwasser zu verwenden) WICHTIG: Alles gut durchkneten bis eine „klebrige“ Masse entsteht. Sollte der Teig zu „flüssig“ sein- fügt noch etwas Mehl hinzu. (Der Teig wird grundsätzlich nicht so "trocken" wie bei einem herkömmlichen Brot das mit Hefe hergestellt wird)
Mit einer Teigkarte wird nun der Teig in der Schüssel zu einer „Kugel“ geformt. Gleich danach kommt die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck. Hier ist es wieder am einfachsten mit der Teigkarte zu arbeiten um den Teig gleichmäßig zu formen. Das Brot sollte dann ca. 2-3 cm hoch sein. Der Brotteig kann nach Belieben mit Sonnenblumen –Kürbiskernen oder Leinsamen dekoriert werden. (ein wenig in den Teig drücken- damit sie nicht gleich nach dem Backen wieder runterfallen) Den Backofen auf 250° vorheizen. Brot für 10 Minuten bei 250° backen und weitere 15 Minuten bei 200°.
EINKAUFEN
Buchweizenmehl: Reformhäuser, Denn’s Biomarkt, Billa (Hafermehl) Flohsamen: Reformhäuser, Denn´s Biomarkt, Apotheken Körner & Samen: Grundsätzlich überall zu kaufen- achtet jedoch auf österreichische Produkte
Dieses Gericht ist

vegetarisch vegan lactosefrei glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.