Glutenfrei, Lactosefrei, Rezepte, Sommer, Süß, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

MARILLENMARMELADE

Letzten Sommer war meine Cousine Sophie, aus Dubai, zu Besuch. Raus aus der Wüste, rein in die Natur. Zuerst ging es in den Wald um „Schwammerln“ zu broken. Leider sind wir nicht sehr fündig geworden. Jedoch 2 Wochen später mit meiner Mutter, konnten wir unsere Beute an Steinpilzen und Herrenpilzen kaum mehr tragen. Jetzt jedoch zu dem wesentlichen Teil.marille2

 

Wir haben ein altes Bauernhaus, mit jeder Menge Kräutern, Blumen aber auch einem fantastischen Marillenbaum. Seine Äste reichen mittlerweile bis in den ersten Stock und er ist von Jahr zu Jahr mehr gefüllt. Prall gefüllt!

Was gibt es Besseres als eine herrliche Marillenmarmelade aus dem eigenen Garten. Die Saison beginnt bald wieder, somit möchte ich euch darauf vorbereiten. Mit einem einfachen, aber dem wohl besten Rezept.

Immer mehr sehe ich Marmeladen mit Chili, Ingwer, Rosmarin und dem ganzen Rundherum. Ganz ehrlich?!- Ich bin kein großer Fan davon. Denn der Geschmack der Frucht, soll ja erhalten bleiben. Meint ihr nicht auch? 

Marille

 
Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
MARILLENMARMELADE
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
10Gläser
01h25min
10Gläser 01h25min
10Gläser
01h25min
10Gläser 01h25min
MARILLENMARMELADE
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
10Gläser
01h25min
10Gläser 01h25min
10Gläser
01h25min
10Gläser 01h25min
ZUTATEN ZUBEREITUNG
MARMELADE:
2kgMarillen (entkernt ca. 15 kg)
0,5kgGelierzucker1:3
Rum
EXTRAS:
Gläser
Stoffquadrate
Spagat
Marillen für ca. 1 Stunde in sehr warmes Wasser einlegen, damit sich das Aroma entfalten kann. Entkernen, vierteln oder halbieren, je nach Größe und im rohen Zustand mit einem Stabmixer pürieren. (Eventuell kleine Fruchtstücke unpüriert lassen) In einem größeren Topf Marillen Masse mit Gelierzucker vermengen (1:3 sprich Zucker: Marillen Masse), gut umrühren, aufkochen lassen und unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen.
Auf einem kalten Teller, Gelierprobe durchführen. Sollte die Marmelade etwas zu flüssig sein, noch etwas köcheln lassen.
Gläser mit etwas Rum ausspülen. Die noch heiße Marmelade in sterile Gläser abfüllen und für ca. 5 bis 10 Minuten auf den Kopf stellen. Danach abkühlen lassen, den Deckel mit bunten Stoffquadraten „überziehen“ und mit einem Stück Spagat zusammenbinden.
Ist auch ein tolles Geschenk und vielseitig einsetzbar. (Unter Joghurts rühren, für Marillen Tiramisu verwenden, als Füllung für Palatschinken und vieles mehr)
MARMELADE:
2kgMarillen (entkernt ca. 15 kg)
0,5kgGelierzucker1:3
Rum
EXTRAS:
Gläser
Stoffquadrate
Spagat
Marillen für ca. 1 Stunde in sehr warmes Wasser einlegen, damit sich das Aroma entfalten kann. Entkernen, vierteln oder halbieren, je nach Größe und im rohen Zustand mit einem Stabmixer pürieren. (Eventuell kleine Fruchtstücke unpüriert lassen) In einem größeren Topf Marillen Masse mit Gelierzucker vermengen (1:3 sprich Zucker: Marillen Masse), gut umrühren, aufkochen lassen und unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen.
Auf einem kalten Teller, Gelierprobe durchführen. Sollte die Marmelade etwas zu flüssig sein, noch etwas köcheln lassen.
Gläser mit etwas Rum ausspülen. Die noch heiße Marmelade in sterile Gläser abfüllen und für ca. 5 bis 10 Minuten auf den Kopf stellen. Danach abkühlen lassen, den Deckel mit bunten Stoffquadraten „überziehen“ und mit einem Stück Spagat zusammenbinden.
Ist auch ein tolles Geschenk und vielseitig einsetzbar. (Unter Joghurts rühren, für Marillen Tiramisu verwenden, als Füllung für Palatschinken und vieles mehr)
Dieses Gericht ist

vegetarisch lactosefrei glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.