Herbst, Lactosefrei, Rezepte, Süß, Vegetarisch, Winter
Schreibe einen Kommentar

PEPPARKAKOR

Pepparkakor… Oder einfach nur schwedische Gewürzelche. Wenn sich der Holunderweg 18 in eine Backoase verwandelt und zur Fika geladen wird. Fika? Eine Kaffeepause natürlich, welche in Schweden sogar mehrmals täglich stattfindet, begleitet von einer süßen Verführung und einem kräftigen schwarzen Kaffee. Diese Tradition wird in Schweden schon seit über 100 Jahren gelebt.

Diesem Bloggerevent von Natalie konnte ich einfach nicht widerstehen. Was für eine tolle und erfrischende Idee, Schweden für ein paar Stunden meine Türe zu öffnen. Ein paar Stunden- wohl eher kaum. Meine Wohnung besteht hauptsächlich aus Ikea Möbel, so werden aus den Stunden wohl Jahre.

Fika_quer_400x75px

Könnt ihr es riechen? Der Duft von Nelken, Zimt, Kardamom und Ingwer durchdringt unsere Nasen und macht in keiner Ecke unserer Wohnungen und Häuser halt. Das Besondere an diesem Rezept ist der schwarze Rübensirup oder auch Melasse genannt, der durch seinen tollen Geschmack unsere Kekse, neben all den wunderbaren Gewürzen, noch abrundet.

pepakkakor

Köstliche Gewürzelchkekse – umrandet von einer feinen Zucker-Zitronen-Verzierung. Einfach zum Reinbeißen.Bevor es jedoch dazu kommt, müssen diese Tierchen erstmals „gebastelt“ werden. Wie ihr sehen könnt, verwandelte sich der Elch schon ganz schnell in einen runden Keks.

Verwendet „robustere“ Keksausstecher, kurz gesagt „dickere Elche“, deren Form nicht durch die kleinste Bewegung zerstört wird. So erging es mir zumindest als die Bilder für diesen Beitrag entstanden sind. Um ehrlich zu sein, ist es nicht einfach einen so flachen, großen Keks mit langen Beinen und Geweih in Szene zu setzen. Liegende Elche? Kommen nicht in Frage. So mussten sie schlussendlich ihr Gewicht auf zwei Beine verlagern. Zuerst das eine Bein, dann das Zweite, und zu guter Letzt verlor der arme Kerl auch noch sein Geweih. Nur ein paar wenige haben den Fotomarathon überlebt, aber schließlich zählt ja nur eines: Der Geschmack!

Überzeugt euch selbst von diesem Rezept. Das war natürlich noch lange nicht alles. Im Holunderweg 18 wird fleißig weitergebacken. Neben all den vielen Naschereien, von fantastischen Zimtschnecken bis hin zu tollen Kuchen mit Blaubeeren, Karotten und Birnen, gibt es bis zum 21. November noch die Chance weitere Rezepte zu teilen. Ich bin schon ganz gespannt. Nach dem was ich bis jetzt so gelesen und gesehen habe, steht eines fest: Versorgt euren Haushalt mit Gewürzen und ausreichend Mehl. 

peppakakor1

 

Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
PEPPARKAKOR
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
50Kekse
1h 15min
50Kekse 1h 15min
50Kekse
1h 15min
50Kekse 1h 15min
PEPPARKAKOR
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
50Kekse
1h 15min
50Kekse 1h 15min
50Kekse
1h 15min
50Kekse 1h 15min
ZUTATEN ZUBEREITUNG
TEIG:
250gButter
250gKristallzucker/Brauner Zucker
200gZuckerrübensirupMelasse
1TL Honiglebkuchen GewürzmischungKotanyi
2EL gemahlener Zimt
100mlWasser
700gMehl
Mehl für die Arbeitsfläche+
Nudelwalker
1TL Backpulver
GLASUR:
200gStaubzucker/Puderzucker
Saft einer Zitrone
WAS IHR NOCH BRAUCHT?
Keksausstecher: IKEA
LOS GEHT´s
Butter, Zucker und Melasse (Zuckerrübensirup) in einem Topf bei mittlerer Hitze so lange schmelzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. (Unter ständigem Rühren) Gewürzmischung und Zimtpulver unterrühren. Beiseitestellen und etwas abkühlen lassen.
Das Wasser nach und nach unter die Masse rühren. Backpulver und Mehl vermischen. Nun wird die Masse mit der Mehl-Backpulvermischung verknetet. (Am einfachsten: Zuerst das Mehl mit der Masse im Topf verrühren. Danach kommt der Teig auf die Arbeitsfläche. Vorher mit Mehl bestäuben) Sollte der Teig ein wenig zu „cremig“ sein noch etwas Mehl hinzufügen und gut verkneten. Zu einem Teigballen formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Für ca. 12 Stunden kaltstellen. (über Nacht)
Am nächsten Tag wird der Teig mit einem Nudelwalker ausgerollt und mit den Keksformen euer Wahl ausgestochen. (Nudelwalker und Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben) Ofen auf 175° vorheizen (Ober-Unterhitze) und ca. 6 Minuten backen.
Kekse auskühlen lassen und mit der Staubzucker-Zitronen Glasur verzieren und trocknen lassen. (Mit Spritzsack oder Plastiksäckchen) In Blechboxen aufbewahren oder am besten gleich essen.
Hinweis: Anstatt der Gewürzmischung können auch ¼ TL gemahlener Ingwer, ¼ TL gemahlene Nelken sowie ¼ TL Kardamom verwendet werden. In der Gewürzmischung sind jedoch alle Gewürze enthalten, so braucht ihr nicht alles separat zu kaufen.
EINKAUFEN:
Melasse/Zuckerrübensirup: Bobby´s Foodstore (es gibt auch einen Online Shop) oder auf Amazon erhältlich
TEIG:
250gButter
250gKristallzucker/Brauner Zucker
200gZuckerrübensirupMelasse
1TL Honiglebkuchen GewürzmischungKotanyi
2EL gemahlener Zimt
100mlWasser
700gMehl
Mehl für die Arbeitsfläche+
Nudelwalker
1TL Backpulver
GLASUR:
200gStaubzucker/Puderzucker
Saft einer Zitrone
WAS IHR NOCH BRAUCHT?
Keksausstecher: IKEA
LOS GEHT´s
Butter, Zucker und Melasse (Zuckerrübensirup) in einem Topf bei mittlerer Hitze so lange schmelzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. (Unter ständigem Rühren) Gewürzmischung und Zimtpulver unterrühren. Beiseitestellen und etwas abkühlen lassen.
Das Wasser nach und nach unter die Masse rühren. Backpulver und Mehl vermischen. Nun wird die Masse mit der Mehl-Backpulvermischung verknetet. (Am einfachsten: Zuerst das Mehl mit der Masse im Topf verrühren. Danach kommt der Teig auf die Arbeitsfläche. Vorher mit Mehl bestäuben) Sollte der Teig ein wenig zu „cremig“ sein noch etwas Mehl hinzufügen und gut verkneten. Zu einem Teigballen formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Für ca. 12 Stunden kaltstellen. (über Nacht)
Am nächsten Tag wird der Teig mit einem Nudelwalker ausgerollt und mit den Keksformen euer Wahl ausgestochen. (Nudelwalker und Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben) Ofen auf 175° vorheizen (Ober-Unterhitze) und ca. 6 Minuten backen.
Kekse auskühlen lassen und mit der Staubzucker-Zitronen Glasur verzieren und trocknen lassen. (Mit Spritzsack oder Plastiksäckchen) In Blechboxen aufbewahren oder am besten gleich essen.
Hinweis: Anstatt der Gewürzmischung können auch ¼ TL gemahlener Ingwer, ¼ TL gemahlene Nelken sowie ¼ TL Kardamom verwendet werden. In der Gewürzmischung sind jedoch alle Gewürze enthalten, so braucht ihr nicht alles separat zu kaufen.
EINKAUFEN:
Melasse/Zuckerrübensirup: Bobby´s Foodstore (es gibt auch einen Online Shop) oder auf Amazon erhältlich
Dieses Gericht ist

vegetarisch lactosefrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.