Kindheitserinnerungen, Rezepte, Sommer, Süß, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Reindlingauflauf

Es muss nicht gerade Ostern oder Kirchtag sein um diese klassische, himmlische Kärntner Süßspeise zu vernaschen. Der Reindling schmeckt besonders gut, wenn er frisch aus dem Ofen kommt. Etwas auskühlen lassen und noch lauwarm genießen. Das ist der Idealfall : ) Zumeist wird er jedoch für traditionelle Feiern wie zB. auch die Taufe vorgebacken. Wird nicht alles verspeist, kann man den süßen Germteig, gefüllt mit Rosinen, Zimt, Zucker und Butter jedoch auch einfrieren. Und sowie jetzt, in diesem Rezept zu gegebenen Anlässen wieder auftauen und daraus eine himmlisch gute Nachspeise zaubern. Einen Auflauf mit Milch, Zucker, Vanille und Butter getoppt mit Staubzucker. Wer will, kann dazu noch warme Vanillesauce reichen. Schmeckt sicher ganz wunderbar!

Jedoch muss dieser nicht eingefroren werden. Der Reindling hält sich sehr lange, ist jedoch nach einigen Tagen etwas „trockener“. Hierfür eignet sich dieses Rezept ebenfalls! Einfach in Scheiben schneiden, in eine ofenfeste Form legen, mit der Milch-Eier Masse toppen und schon habt ihr ein tolles süßes Essen im Nu für Groß und Klein gezaubert. Wer keinen Reindling zu Hause hat- findet das REZEPT HIER.

Ich bedanke mich ganz herzlichst bei Riess und Fini´s Feinstes für die schöne Zusammenarbeit! Nehmt euch die Zeit und esst miteinander. Denn so viele schöne Momente in unserem Leben passieren an einem Tisch.

Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
Reindlingauflauf
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
4Personen
00h:35min
4Personen 00h:35min
4Personen
00h:35min
4Personen 00h:35min
Reindlingauflauf
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
4Personen
00h:35min
4Personen 00h:35min
4Personen
00h:35min
4Personen 00h:35min
ZUTATEN ZUBEREITUNG
2ELButter
500gReindling (mit Fini´s feinstes Weizenmehl Universal)
500mlMilch
100mlSchlagobers
3Eier
2-4ELZucker
1Vanilleschote (Mark)
Staubzucker
1| Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
2| Ofenform mit 1 EL Butter ausstreichen. („Alten“) Reindling (kann schon trocken sein) in gröbere Stücke schneiden und in die Form schlichten.
3| Milch, Schlagobers, Eier, Zucker und das Mark der Vanilleschote gut miteinander vermengen und gleichmäßig über dem Reindling verteilen. Ebenfalls mit ein paar Butterflocken beträufeln.
4| Für ca. 25 Minuten im Ofen backen. Noch warm mit etwas Staubzucker getoppt genießen.
2ELButter
500gReindling (mit Fini´s feinstes Weizenmehl Universal)
500mlMilch
100mlSchlagobers
3Eier
2-4ELZucker
1Vanilleschote (Mark)
Staubzucker
1| Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
2| Ofenform mit 1 EL Butter ausstreichen. („Alten“) Reindling (kann schon trocken sein) in gröbere Stücke schneiden und in die Form schlichten.
3| Milch, Schlagobers, Eier, Zucker und das Mark der Vanilleschote gut miteinander vermengen und gleichmäßig über dem Reindling verteilen. Ebenfalls mit ein paar Butterflocken beträufeln.
4| Für ca. 25 Minuten im Ofen backen. Noch warm mit etwas Staubzucker getoppt genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.