Kindheitserinnerungen, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Oh du liebe Sachertorte

Was unser Leben BESONDERS macht…

Was unser Leben so besonders, heimelig, einzigartig und zugleich aufregend macht, sind Erinnerungen an gemeinsam erlebte Momente mit unseren Liebsten. Sei es ein lustiges Ereignis mit Freundinnen, eine umwerfende Reise, eine Familienfeier oder eben gewisse Geschmacksrichtungen und Rezepte aus unserer Kindheit. Essen ist nahrhaft, darüber hinaus erzählt es uns jedoch unendlich viele Geschichten über unsere Identität und wo wir zu Hause sind. Es verbindet uns und weckt Erinnerungen.

Erinnerungen an unsere Kindheit

Mit dem heutigen Beitrag möchte ich hier mit einem neuen Thema starten, das mir sehr am Herzen liegt. Dafür habe ich zwei wundervolle Partner gefunden. FINI´s FEINSTES & RIESS. Gemeinsam werden wir euch in den nächsten Monaten großartige Rezepte aus meiner Kindheit präsentieren. Verpackt in liebevolle Geschichten & Bilder. Vor allem Gerichte die Kindheitserinnerungen wecken, die unglaublich gut schmecken, vor allem dann, wenn sie von Mamas oder Omas zubereitet werden. Gerichte, die gut tun, wenn man von langen Reisen wieder nach Hause kommt. Gerichte, die man am Liebsten mit seiner Familie und Freunden teilt. Gerichte, die Geschichten erzählen und stets in unserem Kopf bleiben. Gerichte, die durch ihren Duft das ganze Haus verzaubern und es heimelig machen. Gerichte mit denen man sich wohl und geboren fühlt.

Oh du liebe Sachertorte

Die Sachertorte darf hier nicht fehlen. Dieses Rezept ist besonders und hat in unserer Familie lange Tradition. Über Generationen wird die Sachertorte zu Hause gebacken, mit duftender selbst gemachter Marillenmarmelade bestrichen und mit glänzender Schokolade übergossen. Einer von vielen schönen Momenten in meiner Kindheit als ich Mixstäbe, Gummihund und Schüsseln ausschlecken durfte. Die waren danach so sauber, als hätte man sie nie benutzt : ) Es war für mich immer faszinierend wie die Masse im Backofen wuchs uns wuchs, es im ganzen Haus zu duften begann und ich es kaum erwarten konnte ein Stück oder mehrere : ) zu kosten.

Heute möchte ich dieses tolle und doch einfache Rezept mit euch teilen! Ladet Freunde & Familie ein, genießt es und habt Spaß.
Vielen lieben Dank an meine Partner für die großartige Kooperation. 
Hier findet ihr die passende RIESS Tortenform. 

Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
Oh du liebe Sachertorte
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
1Torte
01h:30min
1Torte 01h:30min
1Torte
01h:30min
1Torte 01h:30min
Oh du liebe Sachertorte
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
1Torte
01h:30min
1Torte 01h:30min
1Torte
01h:30min
1Torte 01h:30min
ZUTATEN ZUBEREITUNG
SACHERTORTE:
200gManner Kochschokolade
8EL Milch
200gButter
280gStaubzucker
1PkgVanillezucker
6Eier (getrennt)
Schussol
1PkgBackpulver
300gFini´s Feinstes Weizenmehl Universal
DIE GOLDENE MITTE:
250 gMarillenmarmelade
SchussStrohrum
GLASUR:
300gManner Kochschokolade
1ELButter
1EL Schlagobers
1| Ofen auf 175° Ober und Unterhitze vorheizen.
2| Eine mit Butter bestrichene und mit Mehl bestäubte Springform vorbereiten.
3| Schokolade mit Milch über einem Wasserbad schmelzen. Butter mit Staubzucker und Vanillezucker glatt rühren. Eidotter einzeln beigeben und alles zu einer schaumigen Masse rühren. Etwas Öl hinzugeben. Geschmolzene Schokolade beigeben und solange rühren, bis eine homogene Creme entsteht.
4| Das gesiebte und mit Backpulver vermischte Mehl (FINI´S) langsam einrühren. Eiklar steif schlagen, 1/5 davon einrühren und den Rest vorsichtig unterheben.
5| Die Masse in die vorbereitete Form füllen und für ca. 1 Stunde im vorgeheizten Backofen bei 175 ° (Ober/Unterhitze) backen. Mit einem Holzstäbchen die Probe machen, ob der Teig fertig gebacken ist.
6| In der Zwischenzeit Marillenmarmelade mit einem Schuss Rum glatt rühren. Die ausgekühlte Torte ein oder zwei Male mit einem scharfen Messer waagrecht durchschneiden.
7| Jede Lage mit Marillenmarmelade bestreichen und die Lagen wieder aufeinandersetzten. Rundum ebenfalls mit Marmelade bestreichen.
8| Schokolade mit Rum, Butter und Schlagobers schmelzen. Die Torte auf ein Gitter setzten (darunter Backpapier) und gleichmäßig mit der Schokomasse begießen. Die Glasur für ein paar Stunden trocknen lassen und Genießen. Dazu passt Schlagobers.
SACHERTORTE:
200gManner Kochschokolade
8EL Milch
200gButter
280gStaubzucker
1PkgVanillezucker
6Eier (getrennt)
Schussol
1PkgBackpulver
300gFini´s Feinstes Weizenmehl Universal
DIE GOLDENE MITTE:
250 gMarillenmarmelade
SchussStrohrum
GLASUR:
300gManner Kochschokolade
1ELButter
1EL Schlagobers
1| Ofen auf 175° Ober und Unterhitze vorheizen.
2| Eine mit Butter bestrichene und mit Mehl bestäubte Springform vorbereiten.
3| Schokolade mit Milch über einem Wasserbad schmelzen. Butter mit Staubzucker und Vanillezucker glatt rühren. Eidotter einzeln beigeben und alles zu einer schaumigen Masse rühren. Etwas Öl hinzugeben. Geschmolzene Schokolade beigeben und solange rühren, bis eine homogene Creme entsteht.
4| Das gesiebte und mit Backpulver vermischte Mehl (FINI´S) langsam einrühren. Eiklar steif schlagen, 1/5 davon einrühren und den Rest vorsichtig unterheben.
5| Die Masse in die vorbereitete Form füllen und für ca. 1 Stunde im vorgeheizten Backofen bei 175 ° (Ober/Unterhitze) backen. Mit einem Holzstäbchen die Probe machen, ob der Teig fertig gebacken ist.
6| In der Zwischenzeit Marillenmarmelade mit einem Schuss Rum glatt rühren. Die ausgekühlte Torte ein oder zwei Male mit einem scharfen Messer waagrecht durchschneiden.
7| Jede Lage mit Marillenmarmelade bestreichen und die Lagen wieder aufeinandersetzten. Rundum ebenfalls mit Marmelade bestreichen.
8| Schokolade mit Rum, Butter und Schlagobers schmelzen. Die Torte auf ein Gitter setzten (darunter Backpapier) und gleichmäßig mit der Schokomasse begießen. Die Glasur für ein paar Stunden trocknen lassen und Genießen. Dazu passt Schlagobers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.