Frühjahr, Glutenfrei, Lactosefrei, Rezepte, Soul Bowls, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

SPARGELZEIT

Ja, sie ist wieder da. Die Spargelzeit. Warum der Spargel eine „schwierige Speise“ ist und welche Geschichte er hinter sich hat, erfährt ihr hier.

Nicht nur als Gemüse verwöhnt der Spargel, ob weiß, grün oder violett, neben all den 220 verschiedenen Sorten, unsere Gaumen. Er hat auch eine besondere heilende Wirkung. Blicken wir 5000 Jahre zurück. In die Geschichte Chinas, als der Spargel schon damals als Heilmittel gegen Husten und Geschwüre verwendet wurde. Auch die Ägypter, Griechen und Römer bedienten sich lange Zeit der wirksamen Heilung der krautigen Pflanze. Vor allem war die Wurzel von besonderer Bedeutung. Beheimatet ist er in Süd und Mitteleuropa, Nordafrika und Vorderasien und gedeiht und wächst vor allem in feuchten Gebieten. Daher wird er auch oft an den Flussufern kultiviert.  Man unterscheidet grundsätzlich zwischen weißen und grünen Spargelsorten. Geerntet werden diese in Europa zwischen März und Juli und gelten als bedeutende Gemüsesorte.

Spargel

Was ist jedoch dran, an dem Gerücht, dass Spargel eine „schwierige Speise“ sei. Und was versteht man unter dem Begriff „schwierig“?  Schwierig bedeutet in diesem Zusammenhang, einen schwierigen Umgang mit den Tischmanieren. Als noch schönes Besteck, sprich Silberbesteck die Tische schmückte, wurde Spargel mit den Fingern verzehrt. Warum? Aufgrund der schwefelhaften Substanzen des Spargels in Verbindung mit Silber lief das Besteck an. Somit war ein Umgang mit Messer und Gabel, bei dieser Speise, untersagt. 

Das nachstehende Rezept stammt von PALEO360. Danke vielmals dafür! 

spargel2

Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
SPARGELZEIT
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
2Personen
00h:25min
2Personen 00h:25min
2Personen
00h:25min
2Personen 00h:25min
SPARGELZEIT
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
2Personen
00h:25min
2Personen 00h:25min
2Personen
00h:25min
2Personen 00h:25min
ZUTATEN ZUBEREITUNG
250Lauch
6Eier
PriseSalz
PrisePfeffer
PriseMuskatnuss
1EL gehackte Petersilie
4EL Kokosöl
200ggrünen Spargel
Ofen auf 200° (Ober- Unterhitze) vorheizen. Die Lauchstangen halbieren, der längs halbieren, gründlich waschen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden. Die Eier mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss verfeinern und gut miteinander vermischen. Den Spargel waschen und eventuell das untere Drittel schälen. In ca. 2 cm lange Stücke schneiden.
1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Lauch andünsten, Spargel hinzufügen und kurz dünsten und etwas würzen.
Das restliche Kokosöl schmelzen und in der Auflaufform verteilen. Spargel und Lauch in der Auflaufform verteilen und die Eiermischung darüber verteilen. Für ca. 15 Minuten im vorheizten Ofen backen.
250Lauch
6Eier
PriseSalz
PrisePfeffer
PriseMuskatnuss
1EL gehackte Petersilie
4EL Kokosöl
200ggrünen Spargel
Ofen auf 200° (Ober- Unterhitze) vorheizen. Die Lauchstangen halbieren, der längs halbieren, gründlich waschen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden. Die Eier mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss verfeinern und gut miteinander vermischen. Den Spargel waschen und eventuell das untere Drittel schälen. In ca. 2 cm lange Stücke schneiden.
1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Lauch andünsten, Spargel hinzufügen und kurz dünsten und etwas würzen.
Das restliche Kokosöl schmelzen und in der Auflaufform verteilen. Spargel und Lauch in der Auflaufform verteilen und die Eiermischung darüber verteilen. Für ca. 15 Minuten im vorheizten Ofen backen.
Dieses Gericht ist

vegetarisch lactosefrei glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.