Glutenfrei, Herzhaftes, Lactosefrei, Rezepte, Sommer, Süß, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Karibischer Reissalat & „Liebster Award“

Vielen Dank an die liebe Cooking Catrin für die Nominierung! Ich freue mich ganz besonders, an diesem schönen „Online-Event“ teilnehmen zu dürfen. Weiter unten gibt es Nominierungen, Fragen an euch und ein Rezept aus meinem Kochbuch „Mundvoll“, und zwar den Karibischen Reissalat. Obwohl ich mich gerade auf Hawaii befinde, passt dieses Rezept ganz wunderbar. Denn hier ist die Insel mit tropischen Früchten wie Mangos, Ananas, Kokosnüsse uvm. übersät. Ein wahres Paradies für Obstliebhaber.

karibischer reissalat neu

 

Nun geht´s jedoch mal an die Fragen von Catrin 🙂

Mit welchem “Star” würdest du gerne mal gemeinsam kochen? Da gibt es so einige. Ryan Gosling, Rachel McAdams, Wolfgang Puck uvm.

Sommer oder Winter? Ich liebe die Jahreszeiten und schätze daher unser schönes Österreich. Besonders aber mag ich den Winter, wenn es draußen schneit, die Glühweinstände wieder aufmachen, es zu Hause nach Kerzenduft und Keksen riecht.

Dein absolutes Lieblings-Rzepet? Es gibt kaum etwas, das ich nicht esse. Aber zu meinen absoluten Lieblingsrezepten gehören Gerichte mit Wildfleisch oder im Herbst ein Martinigansl mit Rotkraut und Maroni. 

Was darf in deinem Kühlschrank gar pagebreak nicht fehlen? Butter, Eier, frisches Gemüse und Schlagobers.

Ist beim Kochen/Backen schon mal was schief gelaufen? Beim Kochen, eher weniger. Beim Thema Backen kann es manchmal schon mehrere Anläufe geben, bis was klappt. Beispiel: Macarons- das braucht Nerven, Zeit und jede Menge Eier 🙂

Dein peinlichstes Erlebnis? In der Küche? Als ich den Tafelspitz in den Ofen schieben wollte 🙂

 

Was ist dein liebster Urlaubsort – kulinarisch gesehen? Ich esse und lebe so vielfältig,  dass es hier einige Orte gibt, an denen Essen einfach wunderbar ist. Zu meinen kulinarischen Lieblingsplätzen zählen auf jeden Fall St.Sebastian, Ezé, Lissabon, Vancouver und Österreich.

Deine Koch-/ Backvorbilder? Auf jeden Fall Jamie Oliver. Nicht aus dem Grund, weil er „berühmt“ ist und ihn jeder kennt. Ich liebe seine schnelle, einfache und abwechslungsreiche Küche.

Gibt es etwas, das du noch lieber hast als Kochen/Backen? Das muss wohl die Fotografie sein J Ich liebe jedoch die Kombination aus Einkaufen am Markt, das Kochen mit frischen Produkten, das Food Styling und schlussendlich das Fotografieren der Gerichte im richtigen Licht und mit tollen Props.

Gibt es etwas, dass du wirklich hasst? Hassen ist ein extremer Begriff. Aber ja, Austern, das geht gar nicht. Da fühle ich mich jedes Mal als ob es mich im Meer mit offenem Mund unter die Welle schleudern würde hahaha.

Du, eine einsame Insel & nur 3 Gegenstände – welche wären das? Kamera, Messer, Streichhölzer.

Das war ein kleiner Einblick in meine Kochwelt. Nun jedoch ein paar Fragen für und an euch! Ich bin schon ganz gespannt 🙂 Zuerst jedoch: Wen nominiere ich?

logo

 

 

1.)  Wie und warum ist dein Blog entstanden?

2.)  Was macht dir am Bloggen besonders Spaß?

3.)  Wie viele Stunden, Tage, Wochen hat es gebraucht, bis du den Namen deines Blogs gefunden hast?

4.)  Über was bloggst du am liebsten?

5.)  Wie ist die Liebe zum Kochen/Backen entstanden?

6.)  Was sind deine 3 Lieblingsutensilien in der Küche?

7.)  Was deine 3 wichtigsten Zutaten, ohne die du nicht leben/kochen könntest?

8.)  Mit wem stehst du am liebsten in der Küche?

9.)  Zählst du dich zu den „süßen“ oder „herzhaften“ Menschen?

10.)  Isst du lieber zu Hause oder in Restaurants?

11.)  Wenn es beim Fortgehen mal später wird, Kebap, Hot Dog oder Burger?

Ich freue mich auf eure „kleine Geschichte“ und bin schon ganz gespannt. Bis dahin gibt’s hier noch ein Rezept aus meinem Kochbuch „Mundvoll“.

Alles Liebe an euch, viele liebe Grüße aus dem traumhaft schönen Hawaii und bis bald! Eure, Florentina

 

 

 

Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
Karibischer Reissalat & "Liebster Award"
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
4Personen
00h30min
4Personen 00h30min
4Personen
00h30min
4Personen 00h30min
Karibischer Reissalat & "Liebster Award"
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
4Personen
00h30min
4Personen 00h30min
4Personen
00h30min
4Personen 00h30min
ZUTATEN ZUBEREITUNG
REIS:
500mlheißes Wasser
1Gemüsesuppenwürfel
2TLKokosöl oder Ghee
2Zwiebeln
320gWildreis
200mlungesüßte Kokosmilch
2gehäufte TLgelbes Currypulver
Zesten von 1 Bioorange
DRESSING & TOPPING:
2Frühlingszwiebeln
1-2cmfein gehackter Ingwer
Saftvon 2 Orangen
Saftvon 1 Zitrone
Saft von 1-2 Mandarinen
1PriseChilipulver
1TLbrauner Zucker
2-3ScheibenAnanas
1reifeMango
Wasser zum Kochen bringen und einen zerbröselten Gemüsewürfel darin auflösen. Kokosöl/Ghee in einem großen Topf erhitzen und fein geschnittene Zwiebeln hinzugeben. Sobald sie glasig sind, Reis beimengen. Nun Suppe, Kokosmilch, Currypulver und Orangenzesten hinzugeben, gut verrühren und ca. 15 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Sollte sich die Flüssigkeit zu schnell reduzieren, noch etwas Wasser hinzugeben.
Für das Dressing Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Ingwer, Frühlingszwiebeln, frischen Orangen-, Zitronen- und Mandarinensaft, eine Prise Chili und braunen Zucker in einer Schüssel gut vermengen. Ananas schälen und in Stücke schneiden. Mango je seitlich des Kerns anschneiden. Auf den beiden Hälften vorsichtig Quadrate schneiden (Schale dabei nicht durchschneiden) und die Stücke dann von der Schale befreien.
Den Kokosreis mit dem Dressing vermengen. Zum Schluss die frischen Fruchtstücke untermengen. Mit etwas frischer Minze und Orangenzesten garnieren.
REIS:
500mlheißes Wasser
1Gemüsesuppenwürfel
2TLKokosöl oder Ghee
2Zwiebeln
320gWildreis
200mlungesüßte Kokosmilch
2gehäufte TLgelbes Currypulver
Zesten von 1 Bioorange
DRESSING & TOPPING:
2Frühlingszwiebeln
1-2cmfein gehackter Ingwer
Saftvon 2 Orangen
Saftvon 1 Zitrone
Saft von 1-2 Mandarinen
1PriseChilipulver
1TLbrauner Zucker
2-3ScheibenAnanas
1reifeMango
Wasser zum Kochen bringen und einen zerbröselten Gemüsewürfel darin auflösen. Kokosöl/Ghee in einem großen Topf erhitzen und fein geschnittene Zwiebeln hinzugeben. Sobald sie glasig sind, Reis beimengen. Nun Suppe, Kokosmilch, Currypulver und Orangenzesten hinzugeben, gut verrühren und ca. 15 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Sollte sich die Flüssigkeit zu schnell reduzieren, noch etwas Wasser hinzugeben.
Für das Dressing Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Ingwer, Frühlingszwiebeln, frischen Orangen-, Zitronen- und Mandarinensaft, eine Prise Chili und braunen Zucker in einer Schüssel gut vermengen. Ananas schälen und in Stücke schneiden. Mango je seitlich des Kerns anschneiden. Auf den beiden Hälften vorsichtig Quadrate schneiden (Schale dabei nicht durchschneiden) und die Stücke dann von der Schale befreien.
Den Kokosreis mit dem Dressing vermengen. Zum Schluss die frischen Fruchtstücke untermengen. Mit etwas frischer Minze und Orangenzesten garnieren.
Dieses Gericht ist

vegatarisch lactosefrei glutenfrei vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.