Glutenfrei, Herbst, Rezepte, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Portweinbirne

Verliebt in einen Chef! Nicht nur irgendeinen, sondern in den neuen Chef Titanium von Kenwood! Eine großartige neue Küchenmaschine mit vielen tollen Specials wie beispielsweise einer Rührschüssel-Innenbeleuchtung und tollem Design.

Wie die Küchenmaschinen zuvor ist auch diese neue Maschine mit tollen Aufsätzen bestückt. Neu ist das Unterhebe-Rührelement für Baisers, Biskuitteig oder Soufflés.

Darüber hinaus möchte ich euch noch gerne die anderen Aufsätze vorstellen. So ist einer meiner Lieblinge für weiche Zutaten der Flexirührer zum einfachen Verrühren und Schaumigschlagen. Für dieses Rezept hat mir der Ballonschneebesen unter die Arme gegriffen. Es gibt jedoch noch einen K-Haken, für die Zubereitung von Füllungen, Zuckerguss, Karoffelpüree uvm. sowie einen Knethaken zum Herstellen von schweren Teigen .

Die Rührschüssel verfügt über ein Fassungsvermögen von 4.6 L und hat einen Motor von 1.500 Watt. Komplett ist die Ausstattung mit einem ThermoResist Glas-Mixaufsatz für das Zerkleinern von Zutaten, das Mixen von Suppen oder Cocktails sowie einem flexiblen Gummihund der in alle Ecken kommt.

Ich bedanke mich ganz herzlichst bei KENWOOD für diesen großartigen Helfer in der Küche! Es macht wirklich Spaß mit der neuen Küchenmaschine zu arbeiten. Darüber hinaus spare ich mir unendlich viel Zeit! Dankeschön.

Heute gibt es eine cremige Zabaione mit einer herrlich duftenden Portweinbirne. Natürlich könnt ihr auch „normalen“ Rotwein verwenden. Ein grandioses Dessert für schöne Anlässe. Lasst es euch schmecken und habt einen schönen Feiertag.

birne2

Facebook
Facebook
INSTAGRAM
RSS
Portweinbirne
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
3Portionen
00h:40min
3Portionen 00h:40min
3Portionen
00h:40min
3Portionen 00h:40min
Portweinbirne
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
Meine Einkaufsliste
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Print Recipe
3Portionen
00h:40min
3Portionen 00h:40min
3Portionen
00h:40min
3Portionen 00h:40min
ZUTATEN ZUBEREITUNG
PORTWEINBIRNE:
350mlPortwein
50gZucker
5Nelken
1Zimtstange
Zesten1/2Bioorange
Mark1Vanilleschote
3 kleineBirnen
ZABAIONE:
4Eigelbe
80gfeiner Kristallzucker
120mlWeißwein
1 Zimtstange
1Sternanis
Schale1/4Bioorange
Für die Portweinbirne alle Zutaten bis auf die Birnen in einen kleineren, höheren Topf geben und solange köcheln bis sich der Zucker aufgelöst hat. Birnen schälen, den Stiel dabei jedoch noch dabei lassen. In das Portweingemisch geben und für ca. 30 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis diese weich sind. Birnen hin und wieder drehen, sodass diese mit Portwein getränkt sind.
Für die Zabaione Eigelbe und Kristallzucker in der Küchenmaschine schaumig rühren/schlagen. Weißwein, Zimtstange, Anis und Orangenzesten kurz aufkochen, sieben und nach und nach der Masse beigeben. Über einem Wasserbad nochmals schaumig rühren, bis die Masse cremig ist. Auf einem Teller gemeinsam mit der Birne anrichten.
PORTWEINBIRNE:
350mlPortwein
50gZucker
5Nelken
1Zimtstange
Zesten1/2Bioorange
Mark1Vanilleschote
3 kleineBirnen
ZABAIONE:
4Eigelbe
80gfeiner Kristallzucker
120mlWeißwein
1 Zimtstange
1Sternanis
Schale1/4Bioorange
Für die Portweinbirne alle Zutaten bis auf die Birnen in einen kleineren, höheren Topf geben und solange köcheln bis sich der Zucker aufgelöst hat. Birnen schälen, den Stiel dabei jedoch noch dabei lassen. In das Portweingemisch geben und für ca. 30 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis diese weich sind. Birnen hin und wieder drehen, sodass diese mit Portwein getränkt sind.
Für die Zabaione Eigelbe und Kristallzucker in der Küchenmaschine schaumig rühren/schlagen. Weißwein, Zimtstange, Anis und Orangenzesten kurz aufkochen, sieben und nach und nach der Masse beigeben. Über einem Wasserbad nochmals schaumig rühren, bis die Masse cremig ist. Auf einem Teller gemeinsam mit der Birne anrichten.
Dieses Gericht ist

vegatarisch lactosefrei glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.